Geschichte und Entwicklung

WTE Ehrenfriedersdorf

Seit vielen Jahren schreibt WTE Ihre Erfolgsgeschichte mit Zuverlässigkeit, hohen Qualitätskritierien, technischem Fortschritt und Präzision. Im Laufe der Jahre hat sich das Unternehmen aus dem Erzgebirge zu einem führenden Hersteller von Präzisionsspannmitteln entwickelt. Der Produktionsstandort in Ehrenfriedersdorf, Sachsen und der zusätzliche Vertriebsstandort in Kempten, Bayern stellen wichtige Standbeine des Unternehmens hinsichtlich des eindeutigen Bekenntnisses zum Standort Deutschland dar.

Durch die Eingliederung des Unternehmens in die MAPAL Gruppe wurde eine strategische Entscheidung gefällt, mit der das Unternehmen für die Zukunft bestens gerüstet ist und die Kunden und Mitarbeitern auf viele Jahre Sicherheit und Stabilität garantiert.


Chronologie

1999
Nach der Gründung der WTE-Spanntechnik wird in Ehrenfriedersdorf die erste Produktionshalle gebaut. Vorrangig werden Produkte wie CNC Präzisionsbohrfutter hergestellt.

2000
Verschmelzung der WTE-Spanntechnik & AWT Präzisiontechnik zur WTE Präzisionstechnik GmbH.
Mit Peter Tausend und Ulrich Voigtländer werden zwei kompetente Wirtschaftsmanager als Geschäftsführer die Geschicke des Unternehmens zukünftig leiten.

2000
Die NC Standardbohrfutter werden als zweite Linie ins Produktprogramm aufgenommen.

2001
Das Produktprogramm der WTE wird um die Sparte Schrumpftechnik erweitert. Damit erschließt sich WTE neue Absatzmärkte und baut die Produktionsmengen kontinuierlich aus.

2002
Durch die große Nachfrage am Markt und die hohe Qualität der produzierten Werkzeuge werden die Ziele für Schrumpffutter und Standard-Bohrfutter bei weitem übertroffen.

2005
Mit der Einführung der Hydro-Dehnspanntechnik als drittes Standbein bringt sich die WTE auf Zukunftskurs und beweist den richtigen Riecher für Trends und ein Gespür für die Anforderungen des Marktes.

2006
Alle Produktlinien erfahren eine grundlegende Erweiterung im Hinblick auf die vom Markt geforderten Typenvielfalt an einen Hersteller von Präzisionswerkzeugen.

2007
Die WTE erhält den Ehrenpreis der Stadt Ehrenfriedersdorf für die Entwicklung der Region.

2008
Eine klimatisierte Schleiferei wird gebaut und noch im selben Jahr seiner Bestimmung übergeben. Die Produktionsfläche wurde somit auf über 1.950 qm erweitert.

2008
Durch die Eingliederung der Firma in die international agierende MAPAL Gruppe mit Sitz in Aalen, Baden-Württemberg fällt die Entscheidung am Standort Ehrenfriedersdorf ein Kompetenzzentrum für Spanntechnik aufzubauen.

2009
Im Bereich der Hydro-Dehnspanntechnik gelingt mit dem HPH-Spannfutter eine weitere technische Neuerung in diesem hart umkämpften Marktsegment. Durch die einzigartigen Produkteigenschaften und die universellen Einsatzmöglichkeiten in vielen Bereichen der modernen Zerspanung werden die HPH-Spannfutter zukünftig als HPH - High Performance Holder eine eigenständige Produktlinie innerhalb des WTE Portfolio darstellen.

2010
Im Zuge einer neuen Markenstrategie wurde der Verbund "tool-traders-partner" gegründet. Die Mitglieder BECK, MILLER und WTE vertreiben ihre Produkte unter ihrem eigenen Markennamen als Partner des Handels, um eine intensivere Betreuung zu gewährleisten.

2012
Die Arbeiten für eine Erhöhung der produktionstechnischen Kapazitäten beginnen. Noch im selben Jahr kann der erste Bauabschnitt erfolgreich abgeschlossen werden. Die dabei entstandene zweite Produktionshalle wird direkt nach Fertigstellung bezogen.

2012
Als weltweit erstem Hersteller von Präzisions-Spannmitteln gelingt es WTE ein komplettes Programm an MICRO Universal-Spannfutter mit variablem Spannbereich in Serienreife auf den Markt zu bringen. Die Eigenschaften dieses neuen Produktprogramms sind derart revolutionär, dass das Produkt sofort großen Zuspruch in relevanten Industriebereichen erfährt.

2015
Der zweite Bauabschnitt zur Produktionserweiterung der WTE findet sein erfolgreiches Ende. Innerhalb von nur zwei Jahren ist die Produktionsfläche auf insgesamt 5.500 qm gewachsen. Neue moderne Arbeitsplätze wurden geschaffen und alle Maschinen erfolgreich in Betrieb genommen. Damit wächst die Anzahl der Mitarbeiter auf über 150 hochmotivierte Mitarbeiter.